Samuel Funke

Jahrgang 1988

Über mich

Ich sehe mich als Student des Lebens, der seinen Ruf irgendwo zwischen Coach sein für innere Themen, Kampfkunst, Spiritualität und Personaltraining hört. Meine Impulse, meine Suche nach Wahrhaftigkeit, die Arbeit mit meinem eigenen Schmerz und die Bereitschaft meine Wahrnehmung der Welt immer wieder zu hinterfragen, brachten mich dazu.

 

Als ich mit Krafttraining, Körperarbeit und Kampfkunst begann, waren es für mich Wege in Kontakt mit meiner Kraft zu kommen und die Suche nach Anerkennung. Training war ein Mittel zum Zweck. Anstrengung und Disziplin führten zu einem Ergebnis. Während dieser Aspekt heute immer noch gilt, spielt er für mich eine immer kleinere Rolle. Durch die Arbeit mit meinen Gedanken und Gefühlen entdeckte ich, dass es etwas in mir gibt, dass sich durch Bewegung ausdrückt. V.a. beim Gracie Jiu Jitsu und beim Bodyweight 2.0- Training fühle ich mich dann eher wie ein Künstler, als jemand der sein Training hinter sich bringt.

Die innere Arbeit liegt mir besonders am Herzen

 

Berufsweg:

Seit 2014 Personaltrainer

Seit 2015 Ressourcentrainer und Coach im Bereich Führungskräfteentwicklung und Kommunikation im Betrieb.

Seit 2016 Coach für The Work von Byron Katie

 

Aus- und Weiterbildung:

  • Studium in Orientalistik (B.A.) und in Politikwissenschaft (B.A.)
  • Coach für „The Work“ von Byron Katie bei Ralf Heske
  • Ärztlich geprüfter Personaltrainer A-Lizenz
  • Core Training und Wirbelsäulengymnastik
  • Fitness-Trainer B-Lizenz und Functional Trainer
  • Rückenschullehrer
  • Manual Resistance Trainer
  • Mark Lauren Bodyweight 2.0 Trainer Level 2

 

Trainings- und Beratungsschwerpunkte

  • Begleitung mit The Work von Byron Katie im Einzelcoaching
  • Ressourcenmanagement mit Selbstverteidigungselementen und Bogenschießen
  • Personaltraining mit ganzheitlicher Betrachtungsweise

 

Kampfkunstbiographie:

2008-2016 Europäischer Schwertkampf

2011- 2016 Krav Maga

2013-2014 Luta Livre

Seit 2014 traditionelles Bogenschießen

Seit 2016 Gracie Jiu Jitsu (Rang Combatives Belt)